Us open djokovic federer

Posted by

us open djokovic federer

The two players have played six times at the US Open with the series tied at 3–3. Djokovic played Federer in his first Major final at  ‎ History · ‎ Analysis · ‎ List of all matches · ‎ Performance timeline. Novak Đoković hat das US - Open -Finale im Tennis gegen Roger Federer für sich entschieden und zum zweiten Mal nach in New York. 4 von Es sind die Zahlen, die in der Analyse des US - Open -Endspiels zwischen Novak Djokovic und Roger Federer am Ende den.

Us open djokovic federer - unserem

Dass eine Tenniskarriere mit 28 Jahren allmählich in den Nachmittag geht, der Zenit also überschritten wird, ist logisch, zumal dann ja auch jüngere Spieler ins beste Tennisalter nachrücken. Federer war also keineswegs der zwingende Verlierer in einer Partie, die wegen eines hartnäckigen Regenschauers erst mit dreistündiger Verspätung begonnen hatte. Halle — Federer gewinnt das Rasenturnier in Deutschland und muss dafür nur drei Spiele gewinnen. There were only two points in this one at the end, but the disparity seemed a little greater than that in the closing frame. Match for Africa 3: Titel auf Rasen, der sechste in Halle und der erste nach zehn Monaten Unterbuch.

Us open djokovic federer - Microgaming Spielautomaten

Xenia Knoll auf dem Arbeitsweg nach Biel. Djokovic leads 6—4 in hard court grand slam matches, with a 3—3 tie at the US Open and Djokovic leading 3—1 at the Australian Open. So kamFederers Spiel nicht zur Geltung,der Druck wuchs u. Madrid - Federer feiert seinen Djokovic won his second clay set against Nadal at Monte Carlo in [85] and then pushed him even further to three match points in their epic semifinal in Madrid. When they do meet on clay, it's still often an unpredictable encounter. Then the mood shifted dramatically in the space of a few moments.

Video

2011 US Open Djokovic Federer end of the epic match I managed to come. Zum Start haben sich noch nicht alle Wolken verzogen. Jakobshalle zum sechsten Mal. Djokovic held to love in two minutes. Der Serbe besiegte Roger Federer in vier Sätzen und verwehrte dem Schweizer den sechsten Triumph in New York. Bei seinem ersten US-Open-Titel überlässt Federer seinem einst grossen Rivalen Lleyton Hewitt Aus nur sechs Games — alle im zweiten Satz.

0 comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *